»
Der Verein



Der Verein wurde 1992 gegründet und er verfolgt das Ziel der Armut vor der eigenen Haustür, entgegenzuwirken.

1992 bis 1995 starteten wir mit der Initiative „Regenbogen“. Ein Regenbogen als Zeichen, z.B. an der Haustüre, das besagt: „hier können Hilfesuchende sich Rat und Tat erbitten“.

Hieraus resultierte die Versorgung von Obdachlosen direkt an den Mainbrücken in Frankfurt und Hilfe für sozialschwache Kinder aus Langen Später 1996 – 1998 bekamen Obdachlose, direkt am Rathaus Sachen, die für sie wichtig waren.

Im Februar 1998 bekam der Verein Unterstützung, in Form von zusätzlicher Lebensmittelausgabe, von den späteren Gründerinnen der heutigen „Langener Tafel“. Weil wir daraufhin unseren Standort verlegen mussten und die vielen neuen Helferinnen diese Aufgabe auch ganz gut ohne uns erledigen konnten, konzentrierte sich unsere Aufmerksamkeit nun auf die Langener Jugendlichen.

Von 1998 bis 1999 machten wir die Stadt, das Jugendamt und das Jugendzentrum darauf aufmerksam, dass es keine Rückzugsmöglichkeiten für Jugendliche in Langen gibt. U.a. erreichten wir, dass einige Spielplätze in Langen, einen zusätzlichen Bereich, für Kinder ab 13, eingerichtet bekamen.

In den Jahren 2000 bis 2007 versuchten wir, mit Hilfe der Presse, Ideen zu publizieren, die dazu beitragen würden, unseren Kindern bessere Aussichten und Umstände zu verschaffen und Vorschläge zur Prävention von Kinder- und Jugendstraftaten 2008 war der Anfang der Initiative: „Freude schenken“.

Regenbogen

2010 entwickelten wir das Konzept für "Das Haus der offenen Türe", welches wir seit 2012 im kleinen Rahmen verwirklichen konnten. Seit dem haben wir ein kleines Lädchen, von dem aus Kinder und Jugendliche sich Kleidung, Spiel- und Schulsachen abholen können. Hier gibt es auch ein Büro in dem Jugendliche u.a. Bewerbungen schreiben können und wir Hilfesuchende bei Amtsangelegenheiten oder der Wohnungssuche unterstützen. Mehr dazu hier: Hilfe für Menschen in Not!

Seit 2012 findet auch deutschlandweite Hilfe via Facebook für in Not geratene Familien (immer wenn Kinder betroffen sind) statt. Mehr dazu hier: Hilfe für Menschen in Not!




SPENDENKONTO: Hilfe für Menschen in Not, e.V.
Sparka Langen-Seligenstadt | DE50 5065 2124 0026 1334 47 | BIC: HELADEF1SLS | Telefon: 06103-702951